Please install Flash® and turn on Javascript.

Berlin Queertangofestival

:: Workshops

3+4. September 2016:
Einsteiger Kompakt Workshop


Single TänzerInnen willkommen!!!
» mehr Infos

:: Laufende Kurse

Sommerpause 1.7-14.8.
Kursstart ab 15.8.16

Montags:

19-20:30 Uhr -Mittelstufe I mit Astrid Weiske, Single Tänzer willkommen

20:30-22 Uhr - NEU ab 15.8: Einsteiger Kurs mit Astrid Weiske,Single Tänzer willkommen
» mehr Infos

Donnerstags: Fortgeschrittene
18.30 -20.00 Uhr - mit Astrid Weiske
Einstieg allein & jederzeit!
» mehr Infos


Kooperationspartner:
Kooperationspartner: www.gleichtanz.de

Queer Milonga Berlin mit Astrid Weiske - 2. Samstag des Monats
QUEER MILONGA mit Astrid Weiske & Guests

NÄCHTE TERMINE:

Sa 6. August - ab 21 Uhr Practica-m. Augusto Balizano
Sa 10. September - ab 21 Uhr Practica
Sa 1. Oktober - ab 21 Uhr Practica
Sa 5. November - ab 21 Uhr Practica
Dezember wird noch bekannt gegeben

Im BEBOP Berlin - Pfuehlstr. 5 - Kreuzberg

» mehr info...

:: Newsletter


Regelmäßige Infos über Queer Tango Aktivitäten und Events per E-Mail:
* Pflichtfeld





facebook Queertango Berlin


Festival International

 

 

Willkommen bei QUEERTANGO BERLIN

Tango Argentino mehr als nur ein Tanz. Der wohl sinnlichste aller Paartänze findet immer mehr Begeisterte, auch in der Queer Community.

Berlin ist eine Queer Metropole und nach Buenos Aires auch die größte Tangometropole der Welt. Dennoch sind Schwule, Lesben oder gar Transsexuelle ehr selten auf den Tangotanzflächen der Stadt zu treffen.

Seit 10 Jahren engagieren wir uns für eine Queer Tango Kultur, u.a. durch Unterrichtangebote, Workshops mit renommierten Gastlehrern oder Queer Milongas mit nationalen und Internationalen Performancegästen. Wir unterstützen Veranstaltungen und Personen, egal ob hetero oder homo, die unser Verständnis des Tangos als sozialen Tanz teilen: Tango als Sinnbild und Medium von respektvollem und achtsamen Umgang, Dialog und gleichberechtigtem Austausch, grenz- und geschlechterübergreifend.

Queer Tango Berlin bietet allen Tangointeressierten Lesben, Schwulen, Transgendern und auch Heteros eine Möglichkeit und einen Raum, nicht nur einen Einstieg zu finden um gemeinsam den Tanz zu entdecken, sondern Kontakte zu anderen Queer Tangueras und Tangueros und aufgeschlossenen Tangobegeisterten zu finden.

Wir möchten dazu beitragen, Tango Argentino weniger als geschlechterspezifischen Mythos vom erotischen Tanz zwischen Mann und Frau zu begreifen, sonderen als Begegnung unabhängig von sexuellen Identitäten. Tango Argentino ist Begegnung in Bewegung, Freude am Miteinander zur Musik, neue Erlebnisse beim Tanzen zu entdecken und dabei das persönliche Wachstum zu fördern.

Sinnlichkeit nicht ausgeschlossen und absolut erwünscht.